Donnerstag, 17. Oktober 2013

Wie ist die Stärke des Nikotins im Liquid einzuschätzen

Am Anfang meiner Rauchkarriere fing ich, wie vom Händler empfohlen mit 18mg Nikotin an und muss sagen das ich damit auch die ersten Tage ganz gut gefahren bin.
Vom ersten Zug an hatte ich absolut keinen Drang meine Zigaretten wieder aus der Tonne zu kramen, das blieb auch die folgenden Tage so.
Nach dem vierten Tag bemerkte ich (das ist bei jedem Individuell), das mir das viel zu stark war.
Also besorgte ich mir eins mit 12mg (Blueberry) und eine andere Sorte (GreenApple) mit 0, 0mg Nikotin, die ich mit einer vorrätigen 18er mischte und so 9mg erhielt.

Ich merkte schnell, das mir die Stärken besser gefielen aber dampfte auch deutlich mehr........
Durch die angegebene mg Zahl und Null Ahnung, bildete ich mir jetzt ein, deutlich weniger Nikotin zu mir zu nehmen als vorher mit den Glimmstengeln, wurde jedoch am nächsten Tag eines besseren belehrt als ich im Netz die Frage eingegeben hatte.

Gerechnet wird  bei z.B. 12mg Nikotin Stärke:

1ml = 12mg
2ml = 24mg

Da ich ca. 2ml dampfe (ca. 20 Zigaretten Längen), macht das ca. 24mg und erstaunlicher weise habe ich mir ausgerechnet das ich genau die gleiche Menge vorher in die Lunge gezogen hatte, ohne zu wissen wie viel ich da dampfte.
Nur ziehe ich mir in weniger Zügen mehr Nikotin rein, was mich zwar ein wenig frustriert aber auf der anderen Seite auch feststellen lässt das die in den Medien damit Unrecht haben, das man die zugeführte Nikotin Menge nicht einschätzen kann und sich u.U. dadurch deutlich mehr zuführt.

30 Zigaretten x 0, 8mg Nikotin = 24mg.